Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ermöglicht Jugendlichen ohne Hauptschulabschluss den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses und bereitet sie auf eine Berufsausbildung vor.

Das Berufsvorbereitungsjahr wird angeboten in den Fachbereichen:

  • Holztechnik
  • Farbtechnik
  • Metalltechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Keramik

Aufnahmevoraussetzung:

Die Aufnahme erfolgt frühestens nach neun Schulbesuchsjahren im Anschluss an das letzte Schulbesuchsjahr einer allgemeinbildenden Schule.
Wenn Förderbedarf zum Erwerb der deutschen Sprache vorliegt, können junge Menschen nicht deutscher Herkunftssprache in einem Berufsvorbereitungsjahr-Sprache (BVJ-S) beschult werden. Nach einem Jahr können diese Schüler in ein BVJ wechseln und einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss erwerben.

Organisation:

Der Unterricht wird als Vollzeitunterricht durchgeführt und enthält neben den Fächern Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Ethik und Sport auch fachtheoretische und fachpraktische Unterrichtsfächer.

Die Bildungsgänge werden in modern ausgestatteten Fachräumen und -werkstätten an unserer Schule durchgeführt.
In die Ausbildung sind Betriebspraktika integriert.

Zusätzlich wird sozialpädagogische Betreuung angeboten.


Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Passbild
  • Letztes Zeugnis

Mit Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Beratungslehrer.