Walter-Gropius-Schule in Warnstufe 3

Die Stadt befindet sich in der Warnstufe 3. Damit gilt ab 8. November 2021 die erlassene Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums.

Allgemeinverfügung bis 5.12.2021 (thueringen.de)

 

Wesentliche Festlegungen aus dieser Allgemeinverfügung sind:

  1. Es besteht Betretungsverbot für Personen mit Erkältungssymptomen.
  2. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Personen im gesamten Schulgebäude und im Unterricht zu tragen.
  3. Es besteht Testpflicht für Schülerinnen und Schüler und für das Schulpersonal. Die 3G-Regel (getestet, geimpft oder genesen) ist zu beachten. Diese Tests werden als Selbsttests unter Aufsicht des Lehrpersonals zur ersten Unterrichtsstunde am Montag und am Donnerstag durchgeführt.
  4. Schulfremde Personen dürfen die Schule nur betreten, wenn ein Nachweis gemäß der 3G-Regel erbracht werden kann. Eine Testung vor Ort ist möglich.
  5. Schülerinnen und Schüler, die Risikomerkmale für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen, können sich auf Antrag bei der Schulleitung vom Präsenzunterricht befreien lassen. Es besteht dann aber Teilnahmepflicht an Prüfungen und Leistungsnachweisen.

 

Noch ein Hinweis zum Eigenschutz und zum Schutz der Schulgemeinschaft:

Sollte es noch nicht geschehen sein:

                            Lassen Sie sich impfen!

              Sprechen Sie im Familienkreis darüber!

 

Ihre Schulleitung

 

Erstellt: 05.11.2021