Nachlese

zum Schuljahr 2017/18, in dem neben den Werkstattwochen wieder zahlreiche fächerübergreifende Projekte im Bereich Gestaltung erfolgreich absolviert wurden.

Der Wahlkurs Textil des Beruflichen Gymnasiums hat zu Beginn des Schuljahres die Keramikwerkstatt erobert, um Knöpfe aus Ton herzustellen. Das Besondere war der anschließende Brand der glasierten Knöpfe im RAKU-Ofen. Hier wurden die Knöpfe auf 1000 °C erhitzt und von unserem Werkstattleiter Herrn Witzmann glühend dem Ofen entnommen. Die anschließende «Räucherung» in Sägespänen brachte besondere Effekte in der Glasur hervor.

Die vielfältigen unikaten Knöpfe haben die kreativen Schneiderinnen in unterschiedlichen Produkten verarbeitet, wie in wärmende Loops, Taschen oder Buchstützen. Die Knöpfe dienten dabei nicht nur als Verschluss, sondern wurden als Lesezeichen auch «zweckentfremdet».

Der Textilkurs war es dann auch, der gemeinsam mit den SchülerInnen des Druckgrafikkurses unserer HBFS Gestaltungstechnischer Assistent einen Beitrag zum Arbeitsschutz leistete. In der Druckwerkstatt erstellte die HBFS im Siebdruck typografisch besetzte Textilflächen, die anschließend durch den Textilkurs bei der Herstellung von Werkstattschürzen verarbeitet wurden.

Gleich zweimal arbeiteten die Schüler des Abschlussjahrganges der FOS Gestaltung fächerübergreifend in den Fächern Form- und Schriftgestaltung. Das Fach Kommunikationstechniken unterstützte die beiden Projekte dadurch, dass die SchülerInnen sehr selbstständig auf das im Unterricht der Kollegen Herr Neef und Herr Michel Erlernte in den Programmen InDesign und Illustrator zurückgreifen konnten.

Für die in 2019 anstehenden Jubiläen 100 Jahre Bauhaus und 20 Jahre Walter-Gropius-Schule Erfurt entwarfen die SchülerInnen Plakate. Dabei arbeiteten sie entweder per Hand oder setzten das Projekt am PC um. Eine Auswahl der vielfältigen gelungenen Plakate kann man aktuell im Verbinder von Haus 1 und 2 sehen.

Ein weiteres Projekt war die Gestaltung eines Logos für den «Thüringer Verein für Tiergestützte Arbeit». Die Vereinsmitglieder waren beeindruckt von den unterschiedlichen Ansätzen, welche die SchülerInnen beim Blick auf die tiergestützte Arbeit entwickelt haben. Der Verein möchte sich hiermit nochmals ganz herzlich bei allen SchülerInnen der FOS g 16 und FOS G 17 bedanken. Der Entwurf der Schülerin Franziska Depta wurde von den Vereinsmitgliedern ausgewählt und wird in naher Zukunft für den Verein werben.

Die Qualität der Arbeiten, ihre Vielfalt, die auch mit Mühe verbundene Freude an der Arbeit lassen uns zufrieden und stolz auf das vergangene Jahr zurück und uns mit gespannter Erwartung auf das kommende Schuljahr schauen.

Einen guten Start ins Schuljahr 2018/19 wünschen

eure Fachlehrinnen für Textil, Schrift, Druckgrafik, Keramik und Form.

Erstellt: 26.08.2018