Handwerk auf Polnisch

... mehr als ein Schnupperkurs...

 

Seit 14. Oktober weilen 15 Auszubildende unserer Zimmerer und Tischler in Zakopane und lernen im traditionellen polnischen Stil zu schnitzen, Holz zu bearbeiten und Häuser zu errichten. Begleitet werden die Teilnehmer von der Projektkoordinatorin, Frau Tänzer, sowie Herrn Dasbach.

Der Aufenthalt, der gefördert wird im Rahmen des Europäischen Förderprogramms Erasmus+, dauert insgesamt 21 Tage und vermittelt den Auszubildenden zusätzlich handwerkliche Qualifikationen sowie eine große Bandbreite an Wissen über Land und Leute.

Die erste Woche verbrachte die Gruppe im Unternehmen DELTA in Witow, wo die tradionelle goralische Schnitzkunst im Mittelpunkt stand. Außerdem gab es einige Besichtigungen und Exkursionen in die Altstadt von Zakopane, zur Bauberufsschule, zur Gubalowka und ins Thermalbad.

Das Wochenende führt die Teilnehmer von Hütte zu Hütte durch den Tatra-Nationalpark und am Sonntag in die Metropole Krakau.

Erstellt: 19.10.2017